Aktuelles

Eine historische Erzählung über Rettungsmaterial

Zeichnungen der Skizzenbücher von Leonardo da Vinci aus dem 16. Jahrhundert enthalten primitive Entwürfe für einen Taucheranzug und Rettungsring, aber erst ab dem frühen 19. Jahrhundert sind Rettungsringe für den regelmäßigen Einsatz erschienen.

Das moderne Design des Rettungsrings wurde nach dem Erfinder, Lieutenant Thomas Kisbee von der Royal Navy ernannt: Kisbee Ring. Mit der HMS Driver, einer dampfbetriebenen Schaluppe, war er der Erste, der die Welt umrundete. Der RNLI übernahm den Ring Kisbee als Standardausrüstung im Jahr 1855 und die nächsten hundert Jahre wurden Rettungsringe überwiegend aus Kork hergestellt.

Glasdon begann mit der Herstellung von Rettungsring-Gehäusen vor mehr als vierzig Jahren. Das erste Modell war mit der Form des Rettungsrings verbunden und aus flexiblen, stoßabsorbierenden Materialien für einen optimalen Schutz vor Vandalismus hergestellt. Mehrere Generationen voller Verfeinerungen am Design führten zu dem heutigen Modell.

Das Guardian™ Rettungsringgehäuse besitzt ein speziell entwickeltes Ropemaster™ System, welches ein leichtes Entfernen des Rettungsrings und des Seiles mit einer Hand ermöglicht.

Guardian Rettungsringgehäuse und Glasdon Rettungsringe können Sie auf unserer Webseite online bestellen. Unsere engagierten Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung: Tel. 0221 8282 9050, E-Mail anfragen@glasdon.com oder verwenden Sie die Live Chat-Funktion auf dieser Webseite.

Eine historische Erzählung  über Rettungsmaterial
Mittwoch, 28. Mai 2014
Vielen Dank, Ihre Anfrage ist eingegangen.

Kontaktdaten

Telefon: +49 221 8282 9050
e-mail: anfragen@glasdon.com
Webseite: www.glasdon.com
Wir sind erreichbar von: Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr, am Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr.

Glasdon, established since 1959

Glasdon Europe AB

August Barks gata 25, 421 32 Västra Frölunda, Schweden
AG Göteborg, Schweden, HR Nr. 556815-7688 - Ust.-IdNr. SE556815768801
Firmensitz: Västra Frölunda, Schweden
Geschäftsführer: Philip A. Greenwood, Adrian M. Steen